Brauche ich den Hausnotruf?

Wenn Sie oder Ihre Verwandten die folgenden Fragen ehrlich beantworten, können Sie herausfinden, ob der Hausnotruf für Sie interessant ist:

  • Sie sind über 65 Jahre alt.
  • Sie leben alleine in Ihrer Wohnung bzw. mit einem gesundheitlich eingeschränkten Partner.
  • Sie möchten so lange es geht in Ihren eigenen vier Wänden wohnen und die notwendige Sicherheit haben, wenn etwas passieren sollte, zuverlässige Hilfe zu bekommen.
  • Sie fühlen sich nicht mehr so sicher auf den Beinen.
  • Sie sind schon in Ihrer Wohnung ausgerutscht oder gestürzt.
  • Sie leiden unter: Asthma, Diabetes mellitus, Epilepsie, Herz-Kreislauf-Beschwerden oder Osteoporose.
  • Ihre Angehörigen wohnen weit weg oder sind auch mal im Urlaub.
  • Sie sind gerade aus dem Krankenhaus entlassen worden und brauchen eventuell Unterstützung.
  • Sie können nicht mehr so gut sehen.
  • Ihr Hörvermögen lässt nach.
  • Sie fühlen sich manchmal ängstlich oder unsicher.
  • Sie nehmen ihre Tabletten unregelmäßiger ein, als der Arzt verschrieben hat.

Sollten mehr als drei Kriterien auf Sie oder Ihre Verwandten zutreffen, sollten Sie den Hausnotruf in Betracht ziehen.

Quelle und Urheberrecht:

Initiative Hausnotruf